Konzept integrativer Theaterarbeit


Theater - Clownerie - Fortbildungen: all inklusive
 


KiT - Konzept integrativer Theaterarbeit

 

Schauspieler und Schauspielerinnen gesucht!

Das Konzept integrativer Theaterarbeit, kurz KiT, sucht für die neue Inszenierung „Ein Sommernachtstraum“ nach William Shakespeare erwachsene oder jugendliche Menschen mit und ohne Behinderungen, die gerne Theaterspielen wollen.

Die ersten Proben sind schon angelaufen und sind vielversprechend und verheißungsvoll! Die Inszenierung wird KiT-like: die Szenen werden improvisatorisch erarbeitet. Der Schwerpunkt liegt nicht auf dem Auswendiglernen von Text, jeder und jede kann sich mit seinen Fähig- und Fertigkeiten einbringen.

Der Sommernachtstraum ist die 15 Inszenierung vom KiT- Infos findet ihr auf der Internetseite unter www.konzept-integrativer-theaterarbeit.de 

Die Proben finden immer mittwochs (außer in den Ferien) statt, und zwar in der Zeit von 18:30 – 20:30/21:00 Uhr.

Geplant sind die Premiere und 3 weitere Aufführungen für Mitte März 2021. Eine Wiederauflage für den Herbst 2021 und die Teilnahme an Theaterfestivals sind in Planung.

Wer in die Proben hineinschnuppern möchte, kommt einfach mittwochs vorbei. Die Proben finden statt in der Integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule, Altenaer Str. 207 in 58513 Lüdenscheid. Bei Fragen: 02351.661152 oder Mail unter thomas.wewers@kulturarbeit.com 


Die Theatergruppe

1996 wurde das KiT von Susanne Diebel und Thomas Wewers mit Hilfe der VHS-Lüdenscheid und dem Verein der Freunde des Johannes-Busch-Hauses ins Leben gerufen.
1997 gab es im Herbst die erste Premiere mit dem selbst entwickelten Stück "Warte mal im Wartesaal" - eine skurrile Szenenfolge mit improvisotorischen Charakter.
1999 Premiere im Frühjahr und drei weitere Aufführungen der Dürremnattkömödie "Ein Engel kommt nach Babylon" in der Kleinkünstbühne Alte Druckerei.
2000 Auftritte im Kulturhaus der Stadt Lüdenscheid und als Repräsentant des Ev. Johanneswerkes auf der Expo in Hannover mit dem "Engel" von Dürrenmatt.
2002 Premiere „Romeo & Julia“ in der Kulturwoche „Augenschmaus & Ohrenweide“ sowie Aufführungen im Lüdenscheider Kulturhaus mit dabei, Live: die Band Lampenfieber!

Nach der Inszenierung "Das Spiel ist aus" nach Jean Paul Satré. gab es "nur" noch Eigenproduktionen vom KiT: "Hans & Greta oder die verrückten Träume des Jakob Grimm", Prét à Paula - eine Alltagsklamotte" und "Das Böse - Kreuzfahrt ins Glück" wurden mit Hilfe des Improvisationstheaters entwickelt. Die Impulse, Spielideen und Rollenfindung - dies alles wurde intensiv von und mit den Darstellern entwickelt.

 

 "Hochzeit auf Erden", die Premiere war im Juni 2016  -  lesen sie hier, wie dieses Stück entstanden ist.
 

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

 

Hier gibt es dazu eine ganz kreative Idee

 

Oder einfach mit einer Spende Ihrer Wahl - geht auch, wenn Sie kein Pay-Pal-Konto haben. 

 

Informieren sie sich über unserer laufende und vergangenen Produktionen:

  

Vergangene Produktionen:

 

Hochzeit auf Erden

Das Böse - Kreuzfahrt ins Glück